Gründungsversammlung: ILE Frankenpfalz i.F. wird Verein

Nach umfassenden Vorbereitungen ist es nun soweit und die ILE Frankenpfalz im Fichtelgebirge wird ein eingetragener Verein.

Am 16.03.2017 fand die Gründungsversammlung im Rathaus Weidenberg statt. Im Beisein von Vertretern des Amtes für Ländliche Entwicklung und der Presse wurde der Gründungsakt vollzogen.

Unter dem Dach der „Integrierten Ländlichen Entwicklung“ arbeiten die Gemeinden Speichersdorf, Emtmannsberg, Seybothenreuth, Kirchenpingarten und der Markt Weidenberg schon lange zusammen. Juristisch betrachtet stellte die im Jahr 2006 gegründete „Kommunale Arbeitsgemeinschaft“ aber lediglich eine lose Form der Zusammenarbeit ohne den Status einer eigenen Rechtspersönlichkeit dar.


 
Die fünf Gemeinden der ILE Frankenpfalz im Fichtelgebirge bekräftigen die interkommunale Zusammenarbeit und gründen einen Verein.

Seit Februar 2016 kümmert sich ein ILE-Manager hauptamtlich um die gemeinsamen Projekte, denn mit dem, was ehrenamtlich zu leisten war, sind die Gemeinden allmählich an ihre Grenzen gestoßen. Die Vereinsgründung ist nun der nächste konsequente Schritt, um dem Gemeindeverbund auf juristisch solide Beine zu stellen und die formalen Abläufe zu vereinfachen. Mit anderen Worten: Die ILE wird eigenständiger.

Die Vorteile der Vereinsgründung betonte auch der Weidenberger Bürgermeister Hans Wittauer, der die Gründungsversammlung leitete. „Volle Rückendeckung“ für diesen Schritt gibt es auch von den Gemeinderäten, die in den vergangenen Wochen einen jeweils einstimmigen Beschluss zur Gründung des Vereins gefasst haben.


Bürgermeister Wittauer unterzeichnet die Vereinssatzung

Bei der Versammlung wurde zunächst die Vereinssatzung verabschiedet und durch die Gründungsmitglieder unterzeichnet. Danach wurden Reinhard Preißinger (1. Bürgermeister Gemeinde Seybothenreuth) zum ersten Vorsitzenden und Manfred Porsch (1. Bürgermeister Gemeinde Speichersdorf) zu dessen Stellvertreter gewählt. Die anderen Bürgermeister sind Beisitzer des Vorstandes.


Reinhard Preißinger wird 1. Vorsitzender des Vereins

Zur Finanzierung des Vereins wurde eine Beitragsordnung beschlossen. Ebenso waren sich die Gemeindevertreter einig, dass der Arbeitsvertrag des ILE-Managers auf den Verein umgestellt werden soll. Tobias Hofmann soll damit zum Geschäftsführer des Vereins werden. Das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) unterstützt die ILE-Gemeinden, indem es 75% seiner Personalkosten finanziert.

Lothar Winkler, der Leitende Baudirektor des ALE Oberfranken stellte zudem in Aussicht, dass der Bewilligungszeitraum für diese Fördermittel jetzt bis zum Jahr 2023 ausdehnt werden soll. Zusammenfassend stellte Winkler fest, dass sich die Frankenpfalz im vergangenen Jahr zukunftsfähig organisiert hat. Mit der personellen Verstärkung ist die Region deutlich aktiver geworden und mit der Vereinsgründung ist jetzt auch der geeignete organisatorische Unterbau vorhanden.

Die Umstellung auf den Verein war also dringend notwendig, auch wenn die Vorbereitungen viel Kapazität gebunden haben. Den Betrieb als Verein jetzt zum Laufen zu bringen, wird auch noch einige Anstrengungen erfordern, danach will sich ILE-Manager Tobias Hofmann wieder voll auf die eigentliche Projektarbeit konzentrieren.

INFO: Um staatliche Fördermittel zu erhalten, wird zunehmend die Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden eingefordert. Viele Förderprogramme sind sogar ausschließlich für interkommunale Kooperationen ausgelegt. Das Amt für Ländliche Entwicklung fördert diese Kooperationen mit dem Ziel, durch gemeinsames Handeln den ländlichen Raum zu stärken, ohne dass die Gemeinden dadurch ihre eigene Identität verlieren. Immer mehr Gemeinden schließen sich daher zusammen, organisieren sich mit eigener Rechtsform und stellen eigenes Personal ein. Die „Integrierte Ländliche Entwicklung“ wird also ein Zukunftsmodell bleiben. Nach der Anstellung eines ILE-Managers haben die fünf Frankenpfalz-Gemeinden nun mit der Vereinsgründung einen weiteren Meilenstein erreicht, um sich in diesem Kontext schlagkräftig aufzustellen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok