Dorfladen Emtmannsberg hat eröffnet

Am 24. November 2018 wurde der mit rd. 40 qm Verkaufsfläche wohl kleinste Dorfladen Bayerns in Emtmannsberg eröffnet. Vorausgegangen war eine umfangreiche und aufwändige Generalsanierung des imposanten Schlossgebäudes in der Ortsmitte, in dem der Dorfladen nun beheimatet und barrierefrei zugänglich ist. Auch ein Gaststättenbetrieb ist mittlerweile neben dem Dorfladen eingezogen. Das Emtmannsberger Ortszentrum wurde somit nicht nur baulich sondern auch funktional deutlich aufgewertet.

Dorfladen wird gut angenommen
Etwa eine Woche vor der offiziellen Eröffnung ist bereits der Probebetrieb im Dorfladen angelaufen und um kurz nach 06:00 Uhr stand bereits der erste Kunde im Laden. Trotz der begrenzten Räumlichkeiten sind die Kunden meist überrascht, wie vielfältig das Angebot ist. Milchprodukte, Käse, Wurst, Fleisch, Saft, Backwaren, Gemüse und vieles mehr sind in den platzsparend angeordneten Regalen und Kühlschränken untergebracht. Ergänzt wird das Angebot durch zwei Regiomaten, die ebenfalls mit frischen und regionalen Produkten gefüllt sind und rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Schnell noch einen Kloßteig für den Schweinebraten besorgen? Auch am Sonntag kein Problem!

Sortimentskonzept trifft auf breite Zustimmung
Im Dorfladen werden überwiegend frische und regionale Produkte angeboten – das war der Wunsch der Bevölkerung, der mit einer Fragebogenaktion ermittelt wurde. Natürlich sind einige dieser Produkte etwas teurer als im Supermarkt, aber die Kunden sind bereit, dafür etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Die Vorteile, dass mit dem Dorfladen eine fußläufig erreichbare Versorgungsmöglichkeit geschaffen wurde und dass man weiß, wo die Produkte herkommen, überwiegen deutlich. Zudem will Geschäftsführer Stefan Bauernfeind die angebotenen Sortimente noch am Bedarf der Stammkunden ausrichten. Das Ladenkonzept ermöglicht es jederzeit, weniger gegen stärker nachgefragte Produkte auszutauschen.



Weiterhin viel ehrenamtliches Engagement

Dass es überhaupt einen Dorfladen in Emtmannsberg gibt, ist vor allem dem Engagement der Bürgerinnen und Bürger rund um den dafür ins Leben gerufenen Arbeitskreis zu verdanken. Als Vorsitzender des Dorfladenbeirates kann Gerhard Herrmannsdörfer stolz darauf sein, wie sich dieses Projekt entwickelt hat. Insgesamt haben sich 35 Personen dazu bereiterklärt, den Laden zusammen mit dem hauptamtlichen Geschäftsführer Stefan Bauernfeind ehrenamtlich zu betreuen. Alle hoffen nun darauf, dass ihr Dorfladen auch weiterhin gut angenommen wird.

Stolz auf das, was hier geschaffen wurde
Die Emtmannsberger können stolz auf das sein, was hier geschaffen wurde. Immerhin hat sich das Schloss von einer baufälligen Ruine zu einem identifikationsstiftendem Schmuckstück verwandelt. Und mit dem Dorfladen und der Gaststätte wurde eine neue funktionale Ortsmitte mit Nahversorgungs- und Treffpunktfunktion geschaffen. Insgesamt ein deutlicher Zugewinn an Lebensqualität. Von Seiten der ILE Frankenpfalz im Fichtelgebirge gratulieren wir zu dieser Leistung und wünschen allen am Projekt beteiligten auch weiterhin viel Erfolg!

Weitere Informationen zum Dorfladen Emtmannsberg
Homepage: www.dorfladen-emtmannsberg.de
Berichterstattung von TVO: https://www.tvo.de/mediathek/350179/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok